Kantonsmuseum Baselland

Die Themen unserer Ausstellungen arbeiten wir so auf, dass unsere Besucherinnen und Besucher einen direkten Bezug zu ihrem alltäglichen Erleben finden können. Bei der Ausstellungsgestaltung legen wir Wert auf ansprechende und sinnliche Inszenierung. In der Vermittlung sind uns der Einbezug unterschiedlicher Medien und spielerischer Elemente wichtig. Der Ausstellungsbesuch soll Erlebnis und Wissenszuwachs zugleich sein.

"Waldenburgerli" Dampfbahn

Der VDWB macht sich zum Ziel, den Betrieb des historischen Dampfzugs zu sichern und zu fördern, durch Akzeptanz bei der Bevölkerung, in der Politik und in der Presse, aber auch durch finanzielle Unterstützung. Die einzige betriebsfähige Dampflok der WB mit der seltenen Spurweite von 750 mm darf nicht stillgelegt werden. Das Waldeburgerli muss weiterfahren! Dieses wertvolle Kulturgut muss der Talschaft und der ganzen Region erhalten bleiben.

VeloSolex Museum, Waldenburg

Niemand verkörpert Tempo 30 so perfekt wie das Velosolex.

Die Langsamkeit wurde 1940 erfunden und natürlich geschah
dies nicht schnell. Es ist ein Symbol französischer Lebensart,
wie Baquette, Gauloise und die alte Ente.
Es war das Lieblingsfahrzeug von Intellektuellen
und Landpfarrern.

Dorfmuseum Ziefen

Im Dorfmuseum Ziefen erleben Sie Zeitgeschichte pur. Hier fühlt man sich um 200 Jahre zurückversetzt oder man könnte sagen, hier ist die Zeit stehen geblieben. Erfahren Sie auf interessanter Weise wie die Bauern und Posamenter (Bandweberei, Seidenbändel) im 19. Jahrhundert gelebt haben. Wie waren die Menschen im Fünflibertal damals gekleidet? Wie sah es in einer Küche aus? Welche technischen Hilfsmittel standen den Bauern zur Verfügung? Wie sah ein Webstuhl aus der damals in vielen Wohnhäusern stand (in der Blütezeit um 1880 herum standen in Ziefen nicht weniger als 288 Webstühle in den Häusern, im ganzen Tal ca. 780)? Wie tönt überhaupt so ein Webstuhl? All dies und vieles mehr können Sie im Dorfmuseum Ziefen hautnah erleben.

Museum im Feld, Reigoldswil

Eines der prägnantesten Reigoldswilerhäuser ist das an der Schmittengasse liegende Haus zum Feld. Es beherbergt in seinem Erdgeschoss und dem dazugehörenden Schopf das Ortsmuseum Reigoldswils und der umliegenden Dörfer – und es gehört der Sekundarschule.
Da vor vielen Jahren hilfsbereite Schülerinnen der Sekundarschule dem damaligen Besitzer Ruedi Plattner (,,Fäld-Ruedi”), einem Junggesellen, im Haushalt halfen und ihm auch kochten, kam er auf die Idee, sich mit einem grosszügigen Geschenk bei der Sekundarschule zu bedanken: er schenkte uns "das Fäld" in Form einer Stiftung.
Geöffnet jeden 1. Sontag im Monat von 14-17 Uhr